Europäisches Institut für Stillen und Laktation

IBLCE-Examen

Das IBLCE-Examen ist die internationale Qualifikation für Stillberatung, die vom International Board of Lactation Consultant Examiners (IBLCE) weltweit seit über 30 Jahren angeboten wird. Der EU-Aktionsplan zum Schutz, zur Förderung und zur Unterstützung des Stillens in Europa (2004) empfiehlt allen, die stillende Mütter beraten, nach Abschluss einer umfassenden Weiterbildung ihr Wissen und ihre Fähigkeiten durch Ablegen des IBLCE-Examens zu bestätigen. Still- und Laktationsberaterinnen IBCLC arbeiten gemäß eines eigenen Verhaltenskodex und internationaler Praxisstandards.

Zulassungsbedingungen für das IBLCE-Examen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem medizinisch/pflegerischen Beruf
  • Mindestens 1000 Praxisstunden in der direkten Beratung von Mutter und Kind in den letzten 5 Jahren
  • Mindestens 90 Stunden Fortbildung auf dem Gebiet Laktation und Stillen innerhalb der letzten 5 Jahre

Kandidatinnen ohne Ausbildung in einem medizinisch/pflegerischen Beruf benötigen neben den oben genannten Bedingungen weitere Voraussetzungen. Diese finden Sie auf der Homepage von IBLCE.

DAS IBLCE-EXAMEN wird unabhängig von den Seminarreihen des Europäischen Institutes jährlich im Oktober in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien, sowie in anderen europäischen Ländern angeboten. Die Examensgebühren, die von IBLCE festgelegt werden, liegen bei ca. $ 660,- und sind bei IBLCE zu bezahlen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von IBLCE:


REZERTIFIZIERUNGSPFLICHT
Um den Qualitätsstandard zu garantieren, muss der Titel "IBCLC" nach fünf Jahren durch Fortbildung und nach zehn Jahren durch erneutes Ablegen des Examens bestätigt werden.

Lesen Sie hierzu auch unsere folgende Informationsseite:

IBLCE OFFICE IN EUROPE

Ilse Bichler, Regional Director
2500 Baden, Theresiengasse 5/1/30
Österreich
T: +43 (0)2252 20 65 95
F: +43 (0)2252 20 64 87
office@iblce-europe.org
www.iblce.org