Europäisches Institut für Stillen und Laktation

SEMINARREIHE INTENSIV MIT eLEARNING

Qualifikation zur Still- und Laktationsberaterin IBCLC

Als Hebamme und Pflegende STILLEN NOCH BESSER VERSTEHEN und junge Familien kompetent betreuen

AUFBAU UND INHALTE

Diese Seminarreihe besteht aus einer Kombination aus Präsenzkurs und ergänzendem eLearning-Modul und setzt sich wie folgt zusammen:

Seminar 2
Seminar 3
Seminar 4
Insgesamt 10 Tage
--------------------------------
eLearning-Modul (30 h)
Praktikum (40 h)
Facharbeit (40 h)
--------------------------------

Die gesamte Seminarreihe INTENSIV mit eLearning (Seminare 1 - 4, eLearning-Modul, Facharbeit, Praktikum) umfasst mindestens 210 Fortbildungsstunden. Die präzise Anzahl ist abhängig von der Art des absolvierten Seminar 1.

Das EISL empfiehlt am IBLCE-Examen (International Board Lactation Consultant Examiners) teilzunehmen, um den internationalen Qualitätsstandard IBCLC zu erreichen.

THEMENÜBERSICHT

A – Schwangerschaft - Geburt - Wochenbett

  • Schwangerschaft – Vorbereitung auf die Stillzeit
  • Bonding
  • Der Stillbeginn nach Sectio
  • Stillen in den ersten Tagen
  • Anlegetechniken, Stillpositionen
  • Orale Anatomie des Säuglings
  • Psychische Situation der Mutter im Wochenbett
  • Die Mutter, die nicht stillt

B – Die Brust

  • Anatomie der Brust
  • Pflege, Untersuchung, Massagen
  • Mamillenformen, Mamillenprobleme
  • Initiale Brustdrüsenschwellung
  • Entleeren der Brust, Pumpmanagement
  • Erkrankungen der Brust
  • Milchstau, Mastitis, Abszess, Brustoperationen

C – Die Muttermilch

  • Stadien und Physiologie der Milchbildung
  • Zusammensetzung der Muttermilch
  • Bedeutung des Kolostrums
  • Hormone und ihre Wirkung
  • Zu viel Milch, zu wenig Milch
  • Aufbewahren und Verarbeiten von Muttermilch

D – Stillen nach dem Wochenbett bis zum Abstillen

  • Die erste Zeit zu Hause
  • Schlafverhalten, SIDS, Co-Sleeping
  • Das Baby in der Familie und Partnerschaft
  • Entwicklung, Gewichtszunahme
  • Stillstreik
  • Tragen, Tragemöglichkeiten
  • Stillen nach dem 6. Lebensmonat – Einführung von Beikost
  • Stillen des älteren Kindes, Tandemstillen
  • Ernährung der Mutter
  • Stillen in der Berufstätigkeit
  • Abstillen

E – Besondere Situationen in der Stillzeit

  • Saugprobleme, verändertes Saugverhalten
  • Zufütterungsmöglichkeiten für gestillte Säuglinge
  • Stillen mit dem Brusternährungsset
  • Stillhilfsmittel
  • Mehrlinge
  • Frühgeborene und kranke Kinder, Kinder mit Beeinträchtigungen
  • Hyperbilirubinämie und Hypoglykämie beim Neugeborenen
  • Die kranke oder beeinträchtigte Mutter
  • Medikamente, Sucht und Stillen
  • Allergien
  • Relaktation, induzierte Laktation, Adoptivstillen

F – Ergänzende Themen

  • Forschungsinterpretation
  • Internationaler Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten
  • WHO/UNICEF-Initiative "Babyfreundlich"/"Baby-friendly Hospital"
  • Wie kann man "babyfreundlich" arbeiten?
  • Aufbau und Leitung einer Stillgruppe
  • Berufsethik, Arbeiten als IBCLC

SEMINARBAUSTEINE

Im Rahmen unserer Seminare üben wir mit Ihnen regelmäßig die Beantwortung von MULTIPLE-CHOICE-FRAGEN, wie sie im Examen vorkommen. So sind Sie nach der Seminarreihe bestens auf die Prüfungssituation vorbereitet und wissen, wie man auch knifflige Fragen analytisch anpackt.

Für uns ist eine gute Kommunikation die Basis für eine effiziente Beratung. Deshalb ist die SIMULIERTE KLIENTINNENBERATUNG MIT VIDEOANALYSE ein zentrales, wiederkehrendes Element der Ausbildung. Wir koppeln dabei die theoretischen Inhalte mit Fallbeispielen und besprechen die Simulation anschließend ausführlich in der Gruppe.

  • IMG_4161
  • IMG_4623

PRAKTIKUM

Begleitend zur Seminarreihe absolvieren Sie ein Praktikum im Umfang von 40 Stunden. Das bietet Ihnen die Möglichkeit, einen von Ihrem alltäglichen Praxisfeld unabhängigen Bereich in der Stillberatung sowie die Beratungstätigkeit in Stillgruppen kennenzulernen. Sie organisieren Ihr Praktikum in Absprache mit der Seminarleitung selbst.

SCHRIFTLICHE FACHARBEIT ODER PROJEKTDOKUMENTATION

Für die Facharbeit suchen Sie sich ein Thema aus Ihrem Praxisfeld, in dem Sie Ihr Wissen noch weiter vertiefen möchten und das von Interesse oder Nutzen für die Stillförderung ist. Alternativ können Sie auch ein Projekt initiieren und dieses dokumentieren. Sie erhalten zu Ihrer Facharbeit bzw. der Projektdokumentation ein ausführliches Gutachten von einer unserer Expertinnen.

UNSER SKRIPTUM

Zu Seminarbeginn erhalten Sie ein sehr umfangreiches und gut strukturiertes Skriptum. Es dient als Lernunterstützung für den Kurs, bleibt aber auch nach Abschluss der Ausbildung für unsere IBCLCs ein wichtiges Nachschlagewerk: für Mitarbeiterschulungen, bei der Vorbereitung zur BFHI-Zertifizierung oder für Sie selbst zur Auffrischung bzw. wenn Sie sich in einem Spezialgebiet vertiefen möchten. Die Quellennachweise zu den entsprechenden Studien und unsere Fachliteratur-Empfehlungen vereinfachen Ihnen weiterführende Recherchen.
Das Skriptum ist im Seminarpreis inbegriffen. Es unterliegt dem strikten Copyright und darf nicht kopiert oder ohne Absprache weitergegeben werden.

eLearning-Modul INTENSIV

Dieses Modul ergänzt den direkten Unterricht und bietet Ihnen eine vertiefende Auseinandersetzung mit diversen Lerninhalten. Mit Hilfe von Fallbeispielen, Präsentationen, Bearbeitungen von Skripten und vielen Text- und Bilderfragen im Multiple-Choice-System können Sie sich auf das IBLCE-Examen vorbereiten.

Für dieses Angebot arbeiten wir mit der Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) zusammen. Unser Modul entspricht den „Qualitätskriterien eLearning der Bundesärztekammer Deutschland“.

ABSCHLUSS

Nach vollständiger Teilnahme an den Seminaren inklusive eLearning-Modul, Facharbeit und Praktikum erhalten Sie ein Abschlusszertifikat.

QUALIFIKATIONEN

Still- und Laktationsberaterin IBCLC
Mit der Teilnahme an den Seminaren 1 - 4 und eLearning-Modul erfüllen Sie die theoretischen Voraussetzungen für die Zulassung zum IBLCE-Examen. Den Titel "Still- und Laktationsberaterin IBCLC" dürfen Sie erst nach bestandenem Examen führen. Mehr zum IBLCE-Examen finden Sie auf der folgenden Seite:

Stillbeauftragte im Krankenhaus in Deutschland
Für alle, die die Qualifikation "Stillbeauftragte im Krankenhaus" erreichen möchten, sind die Seminare 1 - 4 , das eLearning-Modul, das Praktikum und die Facharbeit bzw. Projektdokumentation verpflichtend. Das Ablegen des IBLCE-Examens wird von der Nationalen Stillkommission für Deutschland empfohlen.