DE . FR . IT         A . A . A
Hier gehts zum
Newsletter!

STILLEN FÜR ALLE

Die neue Fortbildungsreihe STILLEN FÜR ALLE bietet eine Erweiterung des Stillwissens und eine Erhöhung der Beratungskompetenz für alle Interessierte am Thema Stillen und Laktation.

Überblick und Ziele
Sie stehen im Rahmen Ihrer Arbeit in häufigem Kontakt mit Schwangeren, Müttern mit Säuglingen und Kleinkindern und deren Familien. Sie sind ehrenamtliche Mitarbeiterin einer Non Profit Organisation, Sie leiten Stillgruppen oder bieten Mütter- und Familienkurse an. Immer wieder werden Sie im Rahmen dieser Tätigkeit zu Themen rund um Stillen, Säuglingsmilch, Beikost, Schlafen, Schnuller und anderes gefragt und möchten diese in Zukunft noch besser beantworten können. Auch als Erzieherin in der Krippe und als Tagesmutter gibt es immer wieder Fragen zur Ernährung und Entwicklung des Babys und Kleinkindes.
Damit Sie sich für diese Aufgabe gerüstet fühlen, bieten wir Ihnen diese neue Fortbildung, die speziell auf die Bedürfnisse von Müttern, Babys und Familien im außerklinischen Bereich zugeschnitten ist.
Damit profitieren nun auch weitere Berufsgruppen und am Stillen interessierte Personen mit nicht medizinischem Hintergrund von den jahrelangen Erfahrungen des Europäischen Institutes für Stillen und Laktation in der Aus- und Weiterbildung von medizinischem Fachpersonal.

In drei Fortbildungsmodulen, die aufeinander aufbauen, erhalten Sie grundlegendes Wissen zu Laktation und Stillmanagement, viele praktische Anregungen für die Stillberatung und Lösungsansätze für Stillprobleme. Die Zeiten zwischen den drei Präsenzterminen geben Ihnen die Möglichkeit, das Gelernte in der Praxis zu erproben und zu reflektieren. Dadurch können Sie junge Familien noch besser beraten und begleiten.
Zielgruppe
• Mütter- und Familienberaterinnen
• Kursleiterinnen an Familienbildungsstellen, z.B. PEKIP, DELFI, Spielgruppen, Pikler u.a.
• Trageberaterinnen
• Mitarbeiterinnen an KITAs
• Tagesmütter
• Medizinische Fachangestellte in gyn. und päd. Praxen
• Physio- und Ergotherapeutinnen, Osteopathinnen
• Logopädinnen, Ernährungsberaterinnen
• Sozialpädagoginnen
• Sozialarbeiterinnen
• Ehrenamtliche Stillberaterinnen
• u. a.