Europäisches Institut für Stillen und Laktation

Praxistag Innsbruck 2022

Das ewige Thema „Zu wenig Milch“ – Die häufigsten Einflussfaktoren und das Brusternährungsset als wichtiges Hilfsmittel

Freitag, 06. 05. 2022, 09:00 - 17:00 Uhr inkl. Pausen

Anmeldeschluss: 19. 04. 2022

Ist es nur ein Gefühl der Mutter, zu wenig Milch zu haben, obwohl sie genügend Milch bildet? Trinkt das Baby tatsächlich zu wenig? Nur etwas zu wenig oder bekommt das Kind deutlich zu wenig Nahrung? Ist der Erhalt des Stillens gefährdet oder liegt bereits eine gesundheitliche Gefährdung vor?
Wie berücksichtigen wir Gewichtsverlauf, Zufütterungsmenge, Stillmanagement, Zufüttern während des Stillens, ein eventuelles zu kurzes Zungenband und weitere Ursachen für zu wenig Milch für ein angemessenes Vorgehen? Wie unterstützen wir die Mütter emotional?
Das Brusternährungsset ist bei schwierigen Stillsituationen oft ein entscheidendes Puzzleteil unter mehreren. Die wichtigen technischen Details besprechen wir mit praktischem Üben, Demonstration, Fallbeispielen, Fotos und Videosequenzen. Der Praxistag wendet sich an Beratende mit und ohne Vorkenntnisse und bezieht Ihre Fragen ein.

Geplante Inhalte

  • Mutter-Kind-Beziehung im Fokus
  • Verlässliche und realistische Einschätzung und wertschätzende Rückmeldung zur Situation
  • Überblick verschaffen zu den möglichen Ursachen
  • Warum als erste Maßnahme zufüttern während des Stillens?
  • Emotionelle Unterstützung geben – Entscheidung der Mutter anerkennen
  • Technische Details – praktisches Üben
  • Flankierende Maßnahmen
  • Zufütterung ohne Frust reduzieren
  • Verschiedene Möglichkeiten der Zufütterung an der Brust
  • Fragen der Teilnehmenden

REFERENTIN

Dipl.Ing.in Márta Guóth-Gumberger, IBCLCRosenheim, D
Fachberaterin EEH, Weiterbildung in Integration prä-
und perinataler Erfahrungen, in freier Praxis tätig,
Expertin für Adoptivstillen und induzierte Laktation

BITTE BEACHTEN SIE:
Die Buchung findet über ein automatisches Ticket-System statt. Sie können direkt online bezahlen (per PayPal, Kreditkarte oder Sofort-Überweisung).
Wenn Sie auf Rechnung bezahlen möchten, ist es UNERLÄSSLICH, dass Sie bei der Überweisung des Betrags den GENAUEN VERWENDUNGSZWECK angeben, der direkt unter den Konto-Daten auf der Rechnung aufgedruckt ist. DIE RECHNUNGSNUMMER IST NICHT AUSREICHEND!
Andernfalls kann unser System Ihre Zahlung nicht zuordnen und wir müssen eine manuelle Nachforschung durchführen, die Sie und uns viel Zeit und Mühe kostet.

Organisatorisches / Kosten / Fortbildungspunkte

TAGUNGSORT

Haus der Begegnung
Rennweg 12
6020 Innsbruck
Österreich

TEILNAHMEGEBÜHREN

Gesamt EUR 185,- inkl. Mittagsimbiss sowie Pausengetränke am Vor- und Nachmittag

Die Kosten für eine eventuelle Unterkunft sowie für weiterführende Fachliteratur sind in den Teilnahmegebühren nicht enthalten.

FORTBILDUNGSPUNKTE

6,5 L CERPs für IBCLCs

8 Fortbildungspunkte für beruflich Pflegende®

Anmeldung / Abmeldung / Abmeldegebühren

ABMELDUNG UND ABMELDEGEBÜHREN

Bei einer Abmeldung bis 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung berechnen wir Ihnen eine Bearbeitungsgebühr von EUR 30,-. Bei Rücktritt zu einem späteren Zeitpunkt werden die vollen Teilnahmegebühren fällig. Die Abmeldung muss fristgerecht und schriftlich an die Ansprechpartnerin erfolgen.

Danke für Ihr Verständnis, wenn Seminare oder Veranstaltungen wegen zu geringer Anzahl an Anmeldungen abgesagt oder zusammengelegt werden müssen.

ANSPRECHPARTNERIN

Elisabeth Weitlaner, BScN, IBCLC, DGKP9931 Außervillgraten 178b
+43 (0)660 31 31 040elisabeth.weitlaner@stillen-institut.com