Europäisches Institut für Stillen und Laktation

EISL-WebSeminar 2021

Stillen in Adoptivfamilien – Induzierte Laktation

TERMIN

Donnerstag, 02. 12. 2021
14:00 – 18:00 Uhr inkl. Pause

ZUM THEMA

Bei einer Adoption steht an erster Stelle, das Kind auf seinem Weg – so gut wie möglich – zu begleiten, vor allem durch Wachsen einer starken Bindung in der Adoptivfamilie und durch ehrliches Sprechen über Herkunft und Adoption.

Eine Möglichkeit unter mehreren um den Beziehungsaufbau zu stärken ist das Stillen. Vorbereitung, realistische Erwartungen, Aufbau von Milchbildung, Beginn des Stillens, die Praxis im Alltag, verschiedene Konzepte und die kurz- und langfristigen Auswirkungen werden ausführlich besprochen. Das Stillen in einer Adoptivfamilie wird sowohl aus dem Blickwinkel der Laktation als auch aus der emotionalen, psychischen und gesellschaftlichen Perspektive beleuchtet.

Die besonderen Aspekte bei induzierter Laktation in anderen Settings werden ebenfalls angesprochen.
Ausgewählte Beispiele runden das WebSeminar ab.

REFERENTIN

Dipl.Ing.in Márta Guóth-Gumberger, IBCLCRosenheim, D
Fachberaterin EEH, Weiterbildung in Integration prä-
und perinataler Erfahrungen, in freier Praxis tätig,
Expertin für Adopivstillen und induzierte Laktation

Organisatorisches/ Fortbildungspunkte

ORGANISATORISCHES

Das WebSeminar findet online über die Plattform ZOOM statt. Die Teilnahme ist mit PC/Laptop, Tablet oder Smartphone möglich, sofern eine stabile Internetverbindung existiert.
Alle angemeldeten Teilnehmer:innen erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung einen Link zur Einwahl in das Seminar per E-Mail. Bitte prüfen Sie gegebenenfalls Ihren SPAM-Ordner!

FORTBILDUNGSPUNKTE

CERPs für IBCLCs: 0,75 R; 2,5 L + 0,5 E
4 Fortbildungspunkte für die "Registrierung beruflich Pflegender®".

Alle Teilnehmer*innen erhalten wenige Tage nach dem WebSeminar eine Teilnahmebestätigung per Mail.

ANSPRECHPARTNERIN

Elisabeth Weitlaner, BScN, IBCLC, DGKP9931 Außervillgraten 178b
+43 (0)660 31 31 040elisabeth.weitlaner@stillen-institut.com