Sollte der Newsletter nicht korrekt dargestellt werden, klicken Sie bitte hier!

EISL-Newsletter Stillen & Laktation Oktober 2021

Haben Sie es schon gesehen? Das neue ABM-Protokoll Nr. 35 beschäftigt sich mit der Frage, wie stillende Mütter und Stillkinder unterstützt werden können, falls eine stationäre Aufnahme in eine Klinik notwendig wird. Häufig geht dies damit einher, dass das Stillen infrage gestellt, unterbrochen oder sogar verfrüht beendet wird. Das Protokoll gibt praktische Hinweise und Anleitung, wie das Stillen in einer solchen Situation geschützt und erhalten werden kann.
Außerdem finden Sie in unserem Bereich "Neues aus der Forschung" Erkenntnisse über die Wirkung des Intuitiven Stillens (zurückgelehntes Stillen) als Prävention gegen wunde Mamillen in den ersten Tagen – eine gute Anleitung dazu verringert somit nicht nur Schmerzen und erste Schwierigkeiten bei Wöchnerinnen, sondern entlastet auch das Personal!

Neues aus der Forschung
Neues aus der Forschung
• ABM-Protokoll Nr. 35: Schutz des Stillens während eines Klinikaufenthalts von Mutter oder Kind
• Intuitives Stillen als Prävention gegen wunde Mamillen und Stillprobleme in den ersten Tagen

Außerdem für Sie interessant:
Wir haben unseren → Artikel zur mütterlichen psychischen Gesundheit vom Januar 2021 um eine wichtige aktuelle Studie ergänzt, die zeigt, dass erfolgreich stillende Frauen deutlich seltener an einer postpartalen Depression leiden und dass dieser Effekt über das gesamte erste Lebensjahr noch zunimmt, je länger die Frauen stillen.

STILLWISSEN für Ärzt:innen
STILLWISSEN für Ärzt:innen
Eintägige Fortbildungen, evidenzbasierte Erkenntnisse rund ums Stillen
• 26.11.2021: Online-Seminar
• 11.12.2021: München Präsenz
• 15.01.2022: Online-Seminar
Seminarreihe KOMPAKT
Seminarreihe KOMPAKT
Der schnellste Weg zum IBCLC-Examen für Ärzt:innen und Apotheker:innen

• Februar + Mai 2022 in Innsbruck
• März + Mai 2022 in Stuttgart
EISL-WebSeminare
EISL-WebSeminare
• 27.10.2021: Muttersein und Stillen – kompetent von Anfang an
• 12.11.2021: Stillforschung aktuell (Programm jetzt verfügbar!)
• 02.12.2021: Stillen in Adoptivfamilien – Induzierte Laktation

Weitere aktuelle Angebote:

  Praxistag Nürnberg 03.12.2021: Stillberatung in der Freiberuflichkeit
  Praxistag Berlin 10.01.2022: Babynahrung, Flaschen und Sauger
  ONLINE-Fachtagung 03. Dezember 2021
  PRÄSENZ-Fachtagung Tuttlingen 17. März 2022

STELLENAUSSCHREIBUNG für engagierte IBCLCs

Das Universitätsklinikum Tübingen sucht zwei Still- und Laktationsberater:innen IBCLC für den Aufbau und die Weiterentwicklung eines einheitlichen, klinikumsweiten Still- und Laktationskonzepts. Bisher ist die Frauenklinik Babyfreundlich zertifiziert (WHO/UNICEF), nun soll auch die Kinderklinik folgen und eine Muttermilchbank etabliert werden. Frauen- und Kinderklinik sollen künftig enger zusammenarbeiten, um das Stillen zu fördern.
Die beiden Vollzeit-Stellen sind unbefristet und können eventuell auch von einem bereits miteinander arbeitenden "Tandem-Team" besetzt werden.

Die ausführliche Stellenanzeige und Informationen zur Bewerbung finden Sie hier:
https://uni-tuebingen.kandidatenportal.eu/Job/1326


Bildquellen: A. Bier, Pexels/ Sam Lion, Unsplash/ Dave Clubb, WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich"/Kerstin Pukall (www.pukall.de) und Europäisches Institut für Stillen und Laktation

Europäisches Institut für Stillen und Laktation
anja.bier@stillen-institut.com
Wir haben Ihre Adresse aufgrund einer Kundenbeziehung, Newsletterbestellung oder Informationsanforderung gespeichert. Sollten Sie keine weiteren Informationen wünschen, melden Sie sich hier ab. Jetzt abmelden