Europäisches Institut für Stillen und Laktation

Seminarreihe INTENSIV

Neue Konzeption

Die Seminarreihe zur intensiven Vorbereitung auf das IBCLC-Examen sowie die Tätigkeit als Still- und Laktationsberaterin IBCLC und die Qualifikation "Stillbeauftragte im Krankenhaus"

  • © A. Bier
  • © S. Lehwald

"Als Teilnehmerin der Seminarreihe INTENSIV 2019/2020 durfte ich tolle Dozentinnen erleben, die einen mitreißenden, gut aufgebauten und für mich immer sehr kurzweiligen und spannenden Unterricht darboten. Ein sehr umfangreiches Skriptum rundet das Konzept ab.
Aufgrund der Corona-Krise musste unser letztes Präsenzseminar im März 2020 ausfallen. Zeitnah wurde uns der Zugang zur eLearning-Plattform ermöglicht, außerdem wurden zahlreiche Webinare angeboten. Eine tolle Lösung, um auf verschiedenen Ebenen ganz individuell und effektiv weiterlernen zu können und sich optimal auf das anstehende Examen vorzubereiten.
Bei Fragen zu den Hospitationen und Praktika wurde mir immer prompt, sehr freundlich und unkompliziert weitergeholfen.
So macht Weiterbildung Spaß!"
Christiane Wagenschwanz, Gesundheits und Krankenpflegerin, Entbindungsstation am Klinikum Passau, D

Als Hebamme und Pflegende STILLEN NOCH BESSER VERSTEHEN und junge Familien kompetent begleiten

Aus unseren beiden Seminarreihen INTENSIV Klassisch und INTENSIV mit eLearning haben wir für Sie eine neue Seminarreihe konzipiert, die Präsenztage mit Online-Seminartagen ergänzt und zusätzlich ein kompaktes eLearning-Modul beinhaltet.

Überblick und Ziele

Unsere Seminarreihe INTENSIV ist ein idealer Vorbereitungsweg zum IBCLC-Examen. Unsere Absolvent*innen fühlen sich durch diese Ausbildung gut gerüstet und arbeiten danach erfolgreich als Still- und Laktationsberater*in IBCLC in verschiedenen medizinischen Arbeitsfeldern und in der freien Praxis.

Zielgruppe

  • Gesundheits- und Kranken- sowie Kinderkrankenpfleger*innen
  • Hebammen
  • Ärzt*innen
  • Mütter-/Elternberater*innen
  • Logopäd*innen
  • Ernährungsberater*innen
  • Physiotherapeut*innen
  • anderes Gesundheitspersonal

Der Besuch einer der folgenden Basisschulungen (Seminar 1) ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Seminarreihe:
→ BASISSEMINARE Deutschland
→ BASISSEMINARE Österreich
→ STILLSEMINAR Basiswissen SCHWEIZ
→ Klinikschulung (mind. 18 h)
STILLEN AKTUELL, Angebot des Deutschen Hebammenverandes → DHV und einzelner Landesverbände

Evidenzbasiertes Still-Wissen und praxisnahe Methoden

In der Seminarreihe vertiefen und erweitern Sie Ihr bestehendes Wissen rund ums Stillen und Nicht-Stillen. Wir bereiten für Sie den aktuellen Stand der Forschung so auf, dass Sie die Erkenntnisse direkt in die Arbeit mit Ihren Klient*innen integrieren können. Dieser Praxistransfer wird auch durch die abwechslungsreiche Seminargestaltung unterstützt. Während der Präsenztage hören Sie Vorträge und Präsentationen, die zu Diskussionen einladen. Gruppenarbeiten wechseln sich mit Rollenspielen und dem Simulieren von Beratungssituationen mit Videoanalyse ab.
Die vielfältigen Themen werden ergänzt durch Online-Seminare zwischen den Treffen. Ein umfangreiches eLearning-Modul ermöglicht Ihnen das Lernen und die Vorbereitung auf das IBCLC-Examen bequem von zu Hause aus.

Mit diesen lebendigen Unterrichtsformen und im interdisziplinären, kollegialen Austausch können Sie Ihr bisheriges Beratungsverhalten reflektieren und verfeinern.

Am Ende des Seminars nehmen Sie einen prall gefüllten Koffer an evidenzbasiertem Wissen und leicht umsetzbaren Methoden mit nach Hause. Gerade in schwierigen Beratungssituationen (z.B. Stillen von frühgeborenen oder kranken Säuglingen) unterstützt Sie dieser umfangreiche Erfahrungsschatz dabei, Entscheidungen noch sicherer zu treffen und somit Ihre Klient*innen noch besser zu begleiten.

Ein berufliches Netzwerk über das IBCLC-Examen hinaus

Kopie von IMG_6201
© S. Lehwald

Die Begeisterung aller Vortragenden für das Thema Stillen ist ansteckend. So hören wir immer wieder, dass unsere Teilnehmer*innen durch die Seminarreihe einen Motivationsschub erhalten und ihnen der Klinik- und Praxisalltag wieder mehr Freude bereitet. Viele arbeiten in ihren Kliniken an der Verbesserung des Stillmanagements und geben ihr Wissen in Fortbildungen oder Schulungen an Kolleg*innen und Mitarbeiter*innen weiter. Manche übernehmen die Funktion der Stillbeauftragten oder bauen in ihrer Klinik eine Stillambulanz auf. So ist in den letzten 20 Jahren ein beachtliches Netzwerk an hervorragend ausgebildeten Still- Expert*innen entstanden.

Aufbau und Inhalte

Seminar 2 (4 Tage)
Seminar 3 (3 Tage)
Seminar 4 (4 Tage)

--------------------------------------------------

2 Online-Seminartage: je 4 h
eLearning-Modul: ca. 30 h

--------------------------------------------------

Praktikum (40 h)
Seminararbeit (40 h)

eLearning-Modul INTENSIV

Dieses Modul ergänzt den direkten Unterricht und bietet Ihnen eine vertiefende Auseinandersetzung mit diversen Lerninhalten. Unter anderem sind Fallbeispiele aus der Praxis und Präsentationen darin enthalten.

Mit über 400 Text- und Bilderfragen im Multiple-Choice-System können Sie sich bestens auf das IBCLC-Examen vorbereiten.
Wir weisen darauf hin, dass IBLCE für das weltweite Examen unabhängig von allen Fortbildungsinstituten eigene MC-Fragen zusammenstellt.

Für dieses Angebot arbeiten wir mit der Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Westfalen Lippe zusammen.

Die gesamte Seminarreihe INTENSIV (Seminare 1 - 4, eLearning-Modul, Online-Seminartage, Seminararbeit, Praktikum) umfasst 210 Fortbildungsstunden.

Das EISL empfiehlt, am IBCLC-Examen (International Board Lactation Consultant Examiners) teilzunehmen, um den internationalen Qualitätsstandard IBCLC zu erreichen.

Themenübersicht

A – Schwangerschaft - Geburt - Wochenbett

  • Schwangerschaft – Vorbereitung auf die Stillzeit
  • Bonding
  • Der Stillbeginn nach Sectio
  • Stillen in den ersten Tagen
  • Anlegetechniken, Stillpositionen
  • Orale Anatomie des Säuglings
  • Psychische Situation der Mutter im Wochenbett
  • Die Mutter, die nicht stillt

B – Die Brust

  • Anatomie der Brust
  • Pflege, Untersuchung, Massagen
  • Mamillenformen, Mamillenprobleme
  • Initiale Brustdrüsenschwellung
  • Entleeren der Brust, Pumpmanagement
  • Milchstau, Mastitis, Abszess, Brustoperationen
  • Erkrankungen der Brust

C – Die Muttermilch

  • Stadien und Physiologie der Milchbildung
  • Zusammensetzung der Muttermilch
  • Bedeutung des Kolostrums
  • Hormone und ihre Wirkung
  • Zu viel Milch, zu wenig Milch
  • Aufbewahren und Verarbeiten von Muttermilch

D – Stillen vom Wochenbett bis zum Abstillen

  • Die erste Zeit zu Hause
  • Schlafverhalten, SIDS, Co-Sleeping
  • Das Baby in der Familie und Partnerschaft
  • Entwicklung, Gewichtszunahme
  • Stillstreik
  • Tragen, Tragemöglichkeiten
  • Stillen nach dem 6. Lebensmonat – Einführung von Beikost
  • Stillen des älteren Kindes, Tandemstillen
  • Ernährung der Mutter
  • Stillen in der Berufstätigkeit
  • Abstillen

E – Besondere Situationen in der Stillzeit

  • Saugprobleme, verändertes Saugverhalten
  • Zufütterungsmöglichkeiten für gestillte Säuglinge
  • Stillen mit dem Brusternährungsset
  • Stillhilfsmittel
  • Mehrlinge
  • Frühgeborene und kranke Kinder, Kinder mit Beeinträchtigung
  • Hyperbilirubinämie und Hypoglykämie beim Neugeborenen
  • Die kranke oder beeinträchtigte Mutter
  • Medikamente, Sucht und Stillen
  • Allergien
  • Relaktation, induzierte Laktation, Adoptivstillen

F – Kommunikation in der Beratung

  • Theoretische Grundlagen
  • Simulierte Klient*innen-Beratung mit Videoanalyse

G – Ergänzende Themen

  • Forschungsinterpretation
  • Internationaler Kodex zur Vermarktung von Muttermilchersatzprodukten
  • WHO/UNICEF-Initiative „Babyfreundlich“/ "Baby-friendly Hospital"
  • Wie kann man „babyfreundlich" arbeiten
  • Aufbau und Leitung einer Stillgruppe
  • Berufsethik, Arbeiten als IBCLC

Das Schulen von kommunikativen Fähigkeiten ist eine Voraussetzung zur Zulassung zum IBCLC-Examen. In unseren Seminaren wird dies vollinhaltlich abgedeckt.
Gute Kommunikation ist die Basis für eine effiziente Beratung. Deshalb ist seit langen Jahren die simulierte Klient*innen-Beratung mit Videoanalyse ein zentrales, wiederkehrendes Element der Ausbildung. Wir koppeln dabei die theoretischen Inhalte mit Fallbeispielen und besprechen die Simulationen im Anschluss ausführlich in der Gruppe.

Praktikum / Seminararbeit

Praktikum
Begleitend zur Seminarreihe absolvieren Sie ein Praktikum im Umfang von 40 Stunden. Das bietet Ihnen die Möglichkeit, einen von Ihrem alltäglichen Praxisfeld unabhängigen Bereich der Stillberatung sowie die Beratungstätigkeit in Stillgruppen kennenzulernen. Sie organisieren Ihr Praktikum in Absprache mit der Seminarbegleitung selbst.

Schriftliche Seminararbeit
Für die Seminararbeit suchen Sie sich ein Thema aus Ihrem Praxisfeld, in dem Sie Ihr Wissen noch weiter vertiefen möchten und das von Interesse oder Nutzen für die Stillförderung ist. Alternativ können Sie auch ein Projekt initiieren und dieses dokumentieren oder interessante Fallbeispiele bearbeiten.
Sie erhalten zu Ihrer Seminararbeit ein ausführliches Gutachten von einer unserer Expertinnen.

Qualifikationen / Abschluss

Still- und Laktationsberaterin IBCLC
Mit der Teilnahme an den Seminaren 1-4, den Online-Seminartagen und dem Bearbeiten des eLearning-Moduls erfüllen Sie die theoretischen Voraussetzungen für die Zulassung zum IBCLC-Examen. Den Titel „Still- und Laktationsberater*in IBCLC“ dürfen Sie erst nach bestandenem Examen führen.

→ Berufsbild IBCLC

→ IBCLC-Examen

Stillbeauftragte im Krankenhaus in Deutschland
Für alle, die die Qualifikation „Stillbeauftragte im Krankenhaus“ anstreben, ist das vollständige Absolvieren der Seminarreihe inklusive Seminararbeit und Praktikum Voraussetzung (Empfehlung der Nationalen Stillkommission: mind. 200 FB-Stunden).

Zertifikat Stillberater*in EISL
Alle Absolvent*innen, die die Seminare 1–4, die Online-Seminartage, das eLearning-Modul und das Praktikum abgeschlossen haben, erhalten ergänzend dieses Zertifikat.

Nach vollständiger Teilnahme an den Seminaren, dem eLearning-Modul und den Online-Seminartagen sowie der Verfassung der Seminararbeit und dem Absolvieren des Praktikums erhalten Sie ein Abschlusszertifikat.

Teilnahmegebühren

Teilnahmegebühren 2021-22

Für Teilnehmer*innen aus EU-Ländern

EINSCHREIBGEBÜHR
EUR 135,- Frühbucher
EUR 235,- Standard

SEMINARGEBÜHR
EUR 1.750,-

Für Teilnehmer*innen aus der Schweiz

EINSCHREIBGEBÜHR
CHF 165,- Frühbucher
CHF 295,- Standard

SEMINARGEBÜHR
CHF 2.145,-

Teilnahmegebühren 2020-21

Für Teilnehmer*innen aus EU-Ländern

EINSCHREIBGEBÜHR
EUR 170,- Frühbucher
EUR 235,- Standard

SEMINARGEBÜHR
EUR 1.670,–

Für Teilnehmerinnen aus der Schweiz

EINSCHREIBGEBÜHR
CHF 205,– Frühbucher
CHF 295,– Standard

SEMINARGEBÜHR
CHF 2.045,–

Die Teilnahmegebühren beinhalten die Teilnahme an den Seminaren 2, 3 und 4, den Online-Seminartagen, den Zugang zum eLearning-Modul, sowie ausführliche Skripten und Arbeitsunterlagen. Zudem erhalten Sie ein umfassendes, schriftliches Gutachten zu Ihrer Seminararbeit.

Als Frühbucher*in (bitte beachten Sie die Daten bei den jeweiligen Seminaren) sparen Sie bei der Einschreibgebühr EUR 100.-/CHF 130,-.

Falls aus Ihrer Institution 2 Personen an der Seminarreihe im gleichen Jahrgang teilnehmen, erhält der/die 2. Teilnehmer*in 10% Rabatt auf die Seminargebühr.

Nicht inkludierte Leistungen
Die Kosten für Unterkunft, Verpflegung sowie für weiterführende Fachliteratur sind in den Seminargebühren nicht enthalten. Bitte beachten Sie auch, dass in einzelnen Seminarhäusern eine Tagungspauschale anfällt, die nicht in den Seminargebühren inkludiert ist. Weitere Informationen dazu finden Sie jeweils direkt unter den Anmeldeinformationen zur gewählten Seminarreihe. Bitte beachten Sie dazu auch unsere → Service-Seite.

Informationen zur Anmeldung

Sie können sich direkt auf der jeweiligen Terminseite Ihres gewählten Seminares online anmelden und alle dafür notwendigen Dokumente bequem hochladen. Halten Sie bitte folgende Unterlagen bereit:

- Kurzer Lebenslauf mit Passbild
- Nachweis über den beruflichen Abschluss
- Teilnahmebestätigung Basisseminar (Sem. 1)

Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung die genaue Rechnungsadresse mit. Falls Ihr Arbeitgeber die Teilnahmegebühren übernimmt, benötigen wir dessen Rechnungsadresse und den Namen der verantwortlichen Ansprechperson.

Die Seminarplätze sind begrenzt und wir berücksichtigen die Anmeldungen nach dem Datum ihres Einganges sowie der Dauer der Berufspraxis.

Nachdem Ihre Anmeldung bei uns eintrifft, erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung mit weiterführenden Informationen zum Veranstaltungsort und den dortigen Übernachtungsmöglichkeiten sowie zum Ablauf des Seminars.

Die Einschreibgebühr wird mit Erhalt der Anmeldebestätigung fällig. Die Seminargebühr muss bis spätestens 30 Tage vor Beginn der Seminarreihe (also vor Seminar 2) eingezahlt werden. Nach Rücksprache mit der jeweiligen Ansprechpartnerin für Ihre Seminarreihe können Sie eine Ratenzahlung (max. 2 Raten) vereinbaren.

Voraussetzung für die Durchführung der Seminarreihe ist eine genügende Anzahl von Anmeldungen. Sollte die Mindestteilnehmerzahl für Ihre gewählte Seminarreihe nicht erreicht werden, besteht eventuell die Möglichkeit, in eine andere Seminarreihe zu wechseln. In diesem Fall wenden wir uns rechtzeitig persönlich an Sie.

Das IBCLC-Examen wird vom International Board of Lactation Consultant Examiners (IBLCE) unabhängig vom EISL durchgeführt. Die Prüfungsgebühren legt IBLCE fest. Sie liegen zur Zeit bei ca. $ 660,- und sind direkt an IBLCE zu bezahlen.

Informationen zum IBCLC-Examen

Abmeldung und Abmeldegebühren

Bei einer Abmeldung fallen folgende Gebühren an:

bis 30 Tage vor Beginn von Seminar 2: Einschreibgebühr
danach: 100% der Teilnahmegebühren

Die Abmeldung muss fristgerecht und schriftlich an die jeweilige Ansprechpartnerin für Ihre gewählte Seminarreihe erfolgen. Die Gebühr kann auf eine Teilnahme an der Seminarreihe INTENSIV im darauffolgenden Jahr angerechnet werden.

Unser Skriptum

Zu Seminarbeginn erhalten Sie ein sehr umfangreiches und gut strukturiertes Skriptum. Es dient als Lernunterstützung für den Kurs, bleibt aber auch nach Abschluss der Ausbildung für unsere IBCLCs ein wichtiges Nachschlagewerk: für Mitarbeiterschulungen, bei der Vorbereitung zur BFHI-Zertifizierung oder für Sie selbst zur Auffrischung, bzw. wenn Sie sich in einem Spezialgebiet vertiefen möchten.
Die Quellennachweise zu den entsprechenden Studien und unsere Fachliteratur-Empfehlungen vereinfachen Ihre weiterführende Recherche.

EISL-Weiterbildungsstipendium

Das Europäische Institut für Stillen und Laktation als gemeinnütziger Verein möchte förderwürdige Teilnehmer*innen an unserer Seminarreihe INTENSIV mit einem Stipendium unterstützten. Wir haben dafür mehrere Stipendien in der Höhe zwischen EUR 250,00 und EUR 500,00 bereitgestellt.

Detailinformationen zum EISL-Weiterbildungsstipendium

Aktuelle Termine

Seminarreihe INTENSIV mit
eLEARNING Innsbruck 2021

Seminarreihe INTENSIV mit <br />eLEARNING Innsbruck 2021
Seminarreihe INTENSIV mit
eLEARNING Innsbruck 2021

04.02.2021 — 06.02.2021Seminar 2: 04.02. – 06.02.2021 Innsbruck
Seminar 3: 06.05. – 08.05.2021 Innsbruck
Seminar 4: 16.06. – 19.06.2021 Innsbruck

Seminarreihe INTENSIV
D - Nord/Ost 2021/2022

Seminarreihe INTENSIV<br />D - Nord/Ost 2021/2022
Seminarreihe INTENSIV
D - Nord/Ost 2021/2022

15.09.2021 — 18.09.2021Seminar 2: 15.09. – 18.09.2021 Hamburg
Seminar 3: 17.11. – 19.11.2021 Berlin
Seminar 4: 16.02. – 19.02.2022 Hamburg

Seminarreihe INTENSIV
Wien/Gröbming 2021/2022

Seminarreihe INTENSIV<br />Wien/Gröbming 2021/2022
Seminarreihe INTENSIV
Wien/Gröbming 2021/2022

17.09.2021 — 20.09.2021Seminar 2: 17.09. – 20.09.2021 Gröbming
Seminar 3: 20.01. – 22.01.2022 Wien
Seminar 4: 05.04. – 08.04.2022 Gröbming

Seminarreihe INTENSIV
D - Süd 2021/2022

Seminarreihe INTENSIV<br />D - Süd 2021/2022
Seminarreihe INTENSIV
D - Süd 2021/2022

14.10.2021 — 17.10.2021Seminar 2: 14.10. – 17.10.2021 München
Seminar 3: 09.12. – 11.12.2021 München
Seminar 4: 24.03. – 27.03.2022 München

Seminarreihe INTENSIV
D - West 2021/2022

Seminarreihe INTENSIV <br />D - West 2021/2022
Seminarreihe INTENSIV
D - West 2021/2022

09.11.2021 — 12.11.2021Seminar 2: 09.11. – 12.11.2021 Köln
Seminar 3: 27.01. – 29.01.2022 Köln
Seminar 4: 29.03. – 01.04.2022 Köln

Derzeit laufende Seminare